Bio

Hauptmaterial der Musik ist Klang.

Klang ist eine Wellenbewegung,

die durch Luft entsteht. Ohne Luft kann die Wellenbewegung nicht entstehen genau wie der Mensch ohne Luft nicht Leben kann.

Wo Luft ist, gibt es Musik und wo Menschen sind gibt es Musik.

Der Mensch lebt in einem Zeitraum und dieser Zeitraum ist begrenzt. In diesem Zusammenhang denke ich ist die Musik genau so wie wir Menschen.

Sie existiert selber in ewiger Zeit. Wenn ich ein Stück komponiere, fühle ich mich immer, wie ich eine ewige unsterbliche Struktur bilde.

Komponistin

Jieun Noh (*1989) studierte Komposition an der Busan Oberschule der Künste und der Chu-gye Universität der Künste in Seoul und schloss diese als Klassenbeste ab. Danach kam sie nach Deutschland und studierte Komposition bei Prof. Oliver Schneller und José María Sánchez Verdú, Gordon Williamson sowie elektronische Musik bei Joachim Heintz an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Im April 2018 begann sie mit dem Exzellentstudiengang an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Ihre Kompositionen wurden in Seoul, Busan, Hannover, Karlsruhe, Lüneburg, Graz, Düsseldorf mit verschiedenen Besetzung aufgeführt. Sie ist Stipendiatin der Stiftung und des Förderes HMTMH und erhielt 2018 und 2020 ein DAAD Stipendium, sowie 2019 ein Kompositionsstipendium des Kulturministeriums Niedersachsen.